interdisziplinär - Kompetenzen FROELICH & SPORBECK

Die komplexen Analyse-, Planungs-, Koordinierungs- und Moderationsleistungen im Umfeld der Landschaftsplanung verlangen ein ein erfahrenes, interdisziplinär zusammengesetztes Team, so, wie es bei FROELICH & SPORBECK zur Verfügung steht.

Damit können wir unseren Auftraggebern Planungen aus einer Hand mit minimalem Steuerungs- und Koordinierungsaufwand anbieten. Die Berücksichtigung von europarechtlichen Anforderungen an den Arten- und Gebietsschutz ist für uns ebenso selbstverständlich wie der zeitgemäße IT-Einsatz zur Analyse und Präsentation.

Besonderes Augenmerk richten wir auf die Anwendbarkeit der Planungsergebnisse und der Ergebnisdokumentation, welche vielfach schon alleine durch den Umfang und Aufbau der Unterlagen erschwert wird. In dieser Hinsicht hat sich u. a. unser Konzept der Verwendung von kompakten Themenkarten und von „Gebietssteckbriefen" besonders bewährt.

Fachinformationen

Die Landschaftsplanung dient der Konkretisierung von Erfordernissen und Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele von Naturschutz und Landschaftspflege. Damit ist sie ein Kernelement der Umweltvorsorge in Deutschland. Dieser Umstand lässt sich auch daran ablesen, dass im Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) unmittelbar nach der Formulierung der allgemeinen Vorschriften und Grundsätze bereits mit den §§ 8 bis 12 die Rechtsgrundlagen für die Landschaftsplanung geschaffen werden. Die Instrumente der Landschaftsplanung sind demgemäß je nach Planungsraumebene Landschaftsprogramme, Landschaftsrahmenpläne, Landschaftspläne und Grünordnungspläne.

Mit einem querschnittsorientierten, alle Umwelt-Schutzgüter gleichgewichtig einbeziehenden Ansatz, verbindet die Landschaftsplanung im Idealfall eine umfassende Analyse von Natur und Umwelt mit einer zukunftsorientierten, nachhaltigen Landschaftsentwicklung, die sämtliche Raumnutzungen behandelt. Die Landschaftsplanung trägt somit maßgeblich zur sachgerechten Lösung von Konflikten bei, die sich durch die Nutzung von Natur und Landschaft ergeben.

Insbesondere auf kommunaler Planungsebene stellt der Planungsprozess auch eine Kommunikationsplattform mit Beteiligung von Fachbehörden, Gemeinderat und Öffentlichkeit dar.

zu den Projekten ›

  • SUCHE