Neubau der A 14, Magdeburg-Wittenberge-Schwerin, Abschnitt Land Brandenburg

Die Straßenbauverwaltungen der Länder Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern planten eine Autobahnverbindung von Magdeburg über Wittenberge nach Schwerin. Die Planung der A 14 umfasst im Land Brandenburg einen ca. 32 km langen Neubauabschnitt und führt zum Teil durch hoch sensible Bereiche. Im Rahmen des durchzuführenden Raumordnungsverfahrens war durch die UVS die Linienvariante mit den geringsten Auswirkungen auf die Schutzgüter gem. UVPG zu ermitteln. Ein Hauptaugenmerk lag zudem auf der möglichst konfliktarmen Querung der Natura 2000-Gebiete.

Planerische Leistungen

  • Länderübergreifende Methodenabstimmung
  • Umweltverträglichkeitsstudie
  • Faunistische Sonderuntersuchungen
  • Ermittlung von Auswirkungen auf streng geschützte Arten
  • Unterlage nach § 6 UVPG
  • Verfahrensberatung

Projektdaten

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, NL Autobahn
Bearbeitungszeitraum: 2003 - 2004
Plangebietsgröße: 360 km²

  • SUCHE