Raumordnungsverfahren B 246, B 112 - BGr D/Pl mit GÜ Eisenhüttenstadt/N, Deutsch-polnische Straßenverbindung im Raum Frankfurt (Oder)/Slubice - Eisenhüttenstadt/Klopot

Die umfangreichen Kenntnisse des Verfahrensablaufs sowie des betrachteten Raumes aus der UVS-Bearbeitung veranlassten die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg auch für die Begleitung des ROV und zur Unterstützung der Behörde FROELICH & SPORBECK hinzuzuziehen. Wesentlicher Bestandteil der Beauftragung ist die Formulierung eines Vorschlags für die landesplanerische Stellungnahme, die die Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsprüfung, FFH-Verträglichkeitsprüfung sowie Raumverträglichkeitsprüfung zusammenfasst.

Besonderheit ist hier das (bisher in dieser Form nicht bekannte) binationale Untersuchungsgebiet, was die Einbeziehung der Stellungnahmen und Beteiligung der polnischen Behörden im ROV bedingt. Die Bearbeitung setzt neben einer engen Abstimmung mit der Ramordnungsbehörde einschlägige Erfahrung bei der Bewertung von Umweltauswirkungen von Vorhaben unter Berücksichtigung der raumordnerischen Belange voraus.

Planerische Leistungen

  • Formulierung Vorschlag "Landesplanerische Stellungnahme"
  • Umweltverträglichkeitsprüfung
  • FFH-Verträglichkeitsprüfung
  • Raumverträglichkeitsprüfung
  • Enge Abstimmung/Zusammenarbeit mit der Raumordnungsbehörde

Projektdaten

Auftraggeber: Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg
Bearbeitungszeitraum: 2008 - 2009
Plangebietsgröße: 215 km²

  • SUCHE