DB Neubaustrecke Rhein/Main-Rhein/Neckar

Die DB AG plant im Korridor Rhein/Main-Rhein/Neckar den Bau einer Neubaustrecke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr, um sowohl für den Schienenpersonenfern- und -nahverkehr als auch für den Schienengüterverkehr die Voraussetzungen für eine deutliche qualitative Angebotsverbesserung und Kapazitätssteigerung der Bahn in diesem Raum zu schaffen.

Im Zusammenhang mit den Verfahren zur Raumordnung und Planfeststellung haben sich angesichts des novellierten nationalen und europäischen Naturschutzrechts bezügl. Natura 2000 und Artenschutz neue Aspekte für die Variantenfindung ergeben, die eine Überarbeitung der bisherigen Ergebnisse der UVS erforderten. Dies hat nicht nur eine Neubewertung der bisher betrachteten Varianten zur Folge, sondern erfordert auch eine Betrachtung neuer Varianten. Die Untersuchung ist als Variantenbetrachtung in erweiterter Form in einem sog. "Entscheidungs-papier" dokumentiert.

Planerische Leistungen

  • Entscheidungspapier zur Variantenfindung und Festlegung der Vorzugstrasse/Überprüfung der Raumverträglichkeit
  • Unterlagen nach § 6 UVPG
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag

Projektdaten

Auftraggeber: DB ProjektBau GmbH, NL Mitte
Bearbeitungszeitraum: 2007 ff.
Plangebietsgröße: 7.250 ha


  • SUCHE