Braunkohlenplan Jänschwalde-Nord

Im südöstlichen Teil des Landes Brandenburg ist die Erweiterung eines Braunkohletagebaus geplant. Hierzu ist die Erstellung eines Braunkohlenplans mit integrierter Strategischer Umweltprüfung notwendig. Der Vorhabensträger Vattenfall Europe Mining AG stellt für die Raumordnungsbehörde vielfältige Verfahrensunterlagen zusammen, die aus bis zu 50 Einzelgutachten bestehen.

Über einen geplanten Zeitraum von vier Jahren berät FROELICH & SPORBECK die Vattenfall Europe Mining AG in diesem anspruchsvollen Verfahren und ist verantwortlich für das gesamte Projektmanagement. Neben Zeitmanagement und Zeitcontrolling sowie Konsistenzprüfung der an die Raumordnungsbehörde zu übergebenden Gutachten steht die Verfahrensberatung zur fachlichen Bewältigung des Planungsverfahrens im Vordergrund der Aufgaben von FROELICH & SPORBECK. Darüber hinaus ist das gesamte projektbezogene GIS-Datenmanagement durchzuführen.

Für die Berücksichtigung der rechtlichen und fachlichen Anforderungen aus dem europäischen Gebietsschutz (NATURA 2000) ist eine zusammenfassende "FFH-Unterlage" zu erstellen.

Planerische Leistungen

  • umweltbezogenes Projektmanagement/Projektsteuerung
  • Verfahrensberatung
  • Erstellung einer zusammenfassenden NATURA 2000 Unterlage
  • GIS-Datenmanagement

Projektdaten

Auftraggeber: Vattenfall Europe Mining AG
Bearbeitungszeitraum: 2011ff
Plangebietsgröße: ca. 8.000 ha

  • SUCHE