Erneuerung von 14 Pegnitzbrücken auf der DB-Strecke 5903 Nürnberg - Schirnding, Bahn-km 40,910 bis 48,126

Die DB NETZ AG plant auf der Bahnstrecke 5903 Nürnberg-Schirnding im Pegnitztal in fünf Planfeststellungsabschnitten die Erneuerung von 23 Brückenbauwerken aus dem 19. Jahrhundert. Unser Büro bearbeitet zwei Planfeststellungsabschnitte mit insgesamt 14 Brücken im Fachbereich Umweltplanung.

Im Rahmen der Landschaftspflegerischen Begleitplanung wird die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung gemäß § 13ff BNatSchG abgearbeitet. Dem Vermeidungsgebot
entsprechend wird in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber das Konzept für den Baubetrieb räumlich und zeitlich optimiert. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen zur Vermeidung und Verminderung entwickelt. Unvermeidbar sind baubedingte Biotopinanspruchnahmen, Beeinträchtigungen der Fauna sowie eine anlagebedingte Veränderung des Landschaftsbildes. Zum Ausgleich bzw. Ersatz werden Maßnahmen der Naturalkompensation und Ersatzzahlungen geplant.

Planerische Leistungen

  • Prüfung UVP-Pflicht / Screening
  • Biotop- und Lebensraumtypenkartierung
  • Faunistische Sonderuntersuchungen
  • Umweltverträglichkeitsstudie
  • Landschaftspflegerische Begleitplanung
  • FFH-Vorprüfung
  • FFH-Verträglichkeitsprüfung
  • Artenschutzrechtliche Prüfung

Projektdaten

Auftraggeber: DB Netz AG
Bearbeitungszeitraum: 2010 - 2011
Plangebietsgröße: 480 ha

  • SUCHE