Hochwasserschutz Hirschaid, Regnitzau

Die Hochwasserschutzmaßnahme liegt weitgehend in einem NATURA 2000 Gebiet. Die in der FFH-VP abgeprüfte Bauvariante verursachte erhebliche Beeinträchtigungen von mehreren Erhaltungszielen.

In der erforderlichen FFH-AP erfolgte die Prüfung einer neu entwickelten Alternative, die sowohl standörtlich als auch technisch alle Möglichkeiten ausschöpft, Beeinträchtigungen der Erhaltungsziele auf das, der Projektidentität geschuldete, unumgängliche Mindestmaß zu beschränken.  Zwar konnten mit der Alternative die Beeinträchtigungen erheblich in ihrem Umfang minimiert, jedoch für vier Erhaltungsziele (darunter ein prioritäres) das Überschreiten der Erheblichkeitsschwelle nicht vermieden werden.

Für die Zulassung des Vorhabens wurde daher die Darlegung der Ausnahmegründe (u. a. menschliche Gesundheit/öffentliche Sicherheit) sowie die Konzeption von Maßnahmen zur  Kohärenzsicherung (z. T. im NATURA 2000 Gebiet, z. T. mittels Gebietserweiterung) erforderlich.

Planerische Leistungen

  • FFH-Verträglichkeitsprüfung
  • FFH-Ausnahmeprüfung
  • Faunistische Sonderuntersuchungen (Vögel, Reptilien, Tagfalter, Fledermäuse, Altholzkäfer)
  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung
  • Kartierungen Lebensraumtypen nach Anhang I FFH-RL

Projektdaten

Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Kronach
Bearbeitungszeitraum: 2007-2008
Plangebietsgröße: 50 ha

  • SUCHE