Photovoltaikprojekt A 72 Plauen-Sorga/Tauschwitz

Die Firma AGENPA GmbH Berlin plant auf dem Gebiet der Stadt Plauen die Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage mit einer Nennleistung von ca. 2.000 kWp auf bislang ackerbaulich genutzten Flächen entlang der Autobahn A 72.
Für die Umsetzung ist die Anpassung der gültigen Bauleitplanungen an die geänderten Planungsabsichten notwendig. Im Rahmen eines Parallelverfahrens sollen die Änderung des Flächennutzungsplanes sowie die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit dem Ziel der Ausweisung eines Sondergebietes Erneuerbare Energien unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erfolgen. Bedingung ist dabei u. a. die
Anbindung an den Siedlungsbereich Plauen-Sorga. Neben der umweltfachlichen Beurteilung potenziell geeigneter Standorte im Stadtgebiet von Plauen und der Erschließungsplanung für das Sondergebiet sind auch erforderliche Ausgleichs- und Eingrünungsmaßnahmen zur Einbindung in die Landschaft und als Sichtschutz in die Planung zu integrieren.

Planerische Leistungen

  • Änderung des Flächennutzungsplanes
  • Bebauungsplan
  • Umweltberichte
  • Grünordnungsplan
  • Erschließungsplanung einschließlich Vermessung

Projektdaten

Auftraggeber: AGENPA GmbH, Berlin
Bearbeitungszeitraum: 2011 - 2012
Plangebietsgröße: 7,76 ha

  • SUCHE