Geschäftsführer
Dipl.-Geograph Dieter Rappenhöner

Kontakt

T  +49.3741.7040-0

d.rappenhoeneranti-spam@maskiertfsumweltanti-spam.maskiertde

Beruflicher Werdegang

seit 2011
Geschäftsführender Gesellschafter der FROELICH & SPORBECK GmbH & Co. KG

2004-2010
Prokurist und Gesellschafter der FROELICH & SPORBECK GmbH & Co. KG und Niederlassungsleiter Plauen

1992-2004
Angestellter Büroleiter bei FROELICH & SPORBECK, Büro Plauen

1988-1990
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Biogeographie der Universität Bayreuth

1987-1992
Tätigkeit als freier Mitarbeiter in der angewandten Forschung für:

  • Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) (UVS zum Zuckerrohranbau in Marokko),
  • Stadt Leverkusen (Floristisch-ökologische Gewässerkartierungen),
  • Deutsche Stiftung Entwicklungshilfe (DSE) (Desertifikationskontrolle im Nahen Osten),
  • Umweltministerium Sultanat Oman (Masterplan zum Nationalpark der Insel Masirah und der Halbinsel Barr al-Hikman, 200.000 ha)
  • Leitung von Auslandsbildungsreisen im Jemen

1985-1987
Wissenschaftlicher Angestellter für Forschung zur Weideökologie in Dornbuschsavannen (Universität Bayreuth, Gesellschaft für Techn. Zusammenarbeit in Eschborn), Laborarbeit, Fernerkundung, Feldforschung im Jemen

1977-1984
Studium der Geographie, Geologie, Botanik sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität zu Köln und am Institut für Geoökologie der Universität Bayreuth, 
Diplom

Mitgliedschaften

  • Bundesverband Beruflicher Naturschutz
  • Bund Deutscher LandschaftsArchitekten (bdla)
  • Bund für Umwelt und Naturschutz
  • Naturschutzbund
  • Deutsch-Jemenitische Gesellschaft
  • Eine-Welt-Verein Vogtland
  • WIR – in einer Welt Plauen
  • Klimaschutz Sachsen
  • e. o. Plauen Gesellschaft

Veröffentlichungen (Auswahl)

Funktion, Verfahren und Umsetzung eines Grünordnungsplanes in der kommunalen Bauleitplanung am Beispiel eines Gewerbegebietes in Sachsen unter besonderer Berücksichtigung naturschutzfachlicher Kompensationsmaßnahmen." (Seminar "Die Wirksamkeit von A&E-Maßnahmen in Sachsen - Fachvorträge und Diskussionen zu Planung, Umsetzung und Kontrolle", Bildungswerk Weiterdenken in der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Leipzig, 19. Juni 2004)

Environmental Effects and Problems of Railroad Traffic (7th International Railway Conference, Teheran, Iran, 16 – 17 Nov 2005)

Advantages of EIA (Environmental Impact Assessement) for Railway Projects (8th International Conference on Railway, Teheran, Iran, 07 – 08 Nov 2006)

  • SUCHE